Sterben عمومي
[search 0]
أكثر

تنزيل التطبيق!

show episodes
 
Gespräche über das Sterben und den Tod. Und damit: übers Leben. Mit Menschen aus allen möglichen Lebensbereichen, die dazu etwas zu sagen haben. Denn, ja: Wir sollten übers Sterben reden. Weil wir schliesslich bis ganz zum Schluss leben wollen – und das so gut und so selbstbestimmt wie möglich. Elena Ibello führt die Gespräche (auf Schweizerdeutsch) mit ihren Gästen in der Hoffnung, damit andere zum Reden übers Sterben anzuregen. Und aus lauter Neugierde. Elena ist Mitherausgeberin verschied ...
 
In meinem Podcast erwarten dich Gespräche über das Sterben und den Tod und somit auch über die Liebe und das Leben. Ich unterhalte mich mit inspirierenden Menschen, die durch ihren Beruf oder ihre persönlichen Erlebnisse einen ganz eigenen Zugang zum Tod haben. Es geht unter anderem um Bestattungen, Trauerbewältigung, Nahtoderfahrungen und den Umgang mit Menschen, die im Sterben liegen. Diesen Themen und Geschichten möchte ich in meinem Podcast Raum geben und so der Angst vor der Auseinander ...
 
Dies ist der Podcast von Franziska. Sie hat in den letzten 20 Jahren mit drei verschiedenen Krebserkrankungen gelebt. Die Vierte nun wird sie umbringen. Auf ihrer letzten Etappe hat Franziska keinen Leitfaden für ein sinnerfülltes Leben parat, keine Mut-Mach-Mantren und erst recht kein „How-to-cancer”. Stattdessen spricht sie mit Gesprächspartner Tamer Jandali über vermeintlich erstrebenswerte Lebensziele, die aus ihrer „kranken Perspektive“ mehr als diskussionswürdig erscheinen. Dabei forde ...
 
Wir werden alle sterben – also lasst uns endlich anfangen, entspannt mit dem Tod umzugehen. Dieser Podcast will dem Tod seinen Schrecken nehmen. Henrike Möller erzählt die Geschichten von zehn Menschen, die Erfahrungen mit Tod und Trauer gemacht haben. Persönliche Erlebnisse verbinden sich mit Informationen rund ums Thema Sterben. Immer mit dem Ziel, den Tod dort zu platzieren, wo er hingehört: mitten ins Leben.
 
Juli 2021: Die 22-jährige Johanna Orth aus Bad Neuenahr-Ahrweiler hat gerade eine tolle Zeit, fertig mit der Ausbildung, frisch verliebt und mit Aussicht auf eine eigene Konditorei. Dann reißt sie die Flutwelle aus dem Leben. Hier erzählen wir ihre Geschichte. Host des Podcasts ist Marius Reichert. Er ist auch in Bad Neuenahr-Ahrweiler zu Hause und berichtete als Reporter aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz über die Flut. Er kennt die Schicksale der Betroffenen - auch die Geschichte ...
 
Loading …
show series
 
Gabriela Meissner und Franziska von Grünigen haben schon sehr, sehr viel über Sterben, Tod, Abschied und Trauer nachgedacht. Und befassen sich weiterhin täglich damit.Gabriela und Franziska haben gemeinsam den Verein «Hörschatz» gegründet, der es Eltern mit einer tödlich verlaufenden Krankheit ermöglicht, ihren minderjährigen Kindern einen «Hörscha…
 
Wir reden übers Sterben Die Künstlerin Renée Magaña hält sich in ihrem aktuellen digitalen Kunstprojekt bedeckt. Aber für das letzte Stündchen lässt sie sich ein bisschen in die Karten blicken. Renée schickt das sympathische Skelett «Swiss Skeli» auf abenteuerliche Reisen durch die Welt und postet regelmässig Postkarten mit Swiss Skeli vor historis…
 
Wir reden übers Sterben Gabriella Baumann-von Arx und ihr Mann Frank Baumann reden im letzten Stündchen mit Elena Ibello über Sterben, Tod und Trauer. Gabriella ist Autorin und Verlegerin (Wörterseh-Verlag), Frank ist Fernsehmoderator, Podcaster, Autor und einiges mehr. Die beiden reden über die Lebenszeit, die immer knapper wird und darüber, wie e…
 
Im Gespräch mit Katharina AfflerbachYippie, endlich gibt es wieder eine Podcastfolge. Vor einiger Zeit habe ich mit wundervollen Katharina Afflerbach über den Verlust ihres Bruder unterhalten, der bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen ist. Du erfährst in der Folge, was Katharina geholfen hat aus dem dunklen Loch der Trauer zu kommen und wi…
 
Wir reden übers Sterben. «Als Kind hatte ich grosse Angst vor dem Sterben», sagt Verena Gantenbein. Als sie sich später für den Beruf der Pflegefachfrau entschied, war es für sie eine grosse Frage, wie sie damit umgehen würde. Inzwischen arbeitet Verena seit 12 Jahren in der Palliative Care und belgeitet unheilbar kranke Menschen bis zum Lebensende…
 
Während in den Flutgebieten selbst der Schrecken noch an fast jeder Ecke zu erkennen ist, setzt in der Gesellschaft langsam das Vergessen ein. Ralph und Inka Orth wollen ihrer Tochter ein Denkmal setzen. Die Erinnerung an Johanna, an die vielen Opfer soll wachgehalten werden, damit wir aus der Katastrophe lernen und sich Fehler nicht wiederholen. W…
 
Nach der Flutkatastrophe versprechen Politiker Aufarbeitung. Aber viele Flutopfer, auch Ralph und Inka Orth, ziehen Monate danach eine ernüchternde Bilanz: Die Aufarbeitung geht trotz zweier Untersuchungsausschüsse, einer in Rheinland-Pfalz und einer in Nordrhein-Westfalen, nur langsam voran. Der Unmut über den Umgang mit der Katastrophe wächst, de…
 
Nach der Flut sind viele Fragen offen: War das wirklich eine unvorhersehbare Katastrophe oder gab es schon vorher Anzeichen? Warum wurde nicht deutlicher gewarnt und Johanna nicht evakuiert? Ralph und Inka Orth fordern Antworten. Sie glauben: Johannas Tod hätte verhindert werden können. Im Fokus der Kritik steht zunehmend ein Mann: der damalige Lan…
 
Das Trauma im Ahrtal sitzt tief, tausende Menschen stehen vor dem Nichts, können nicht begreifen, was passiert ist. Gleichzeitig erleben die Bewohner des Ahrtals und anderer Orte beispiellose Hilfsbereitschaft. Ralph und Inka trauern um ihre Tochter. Es stehen ihnen schwierige Schritte bevor: Sie müssen die zerstörte Wohnung von Johanna ausräumen u…
 
Ralph und Inka Orth machen sich auf die Suche nach ihrer Tochter. Doch im Ahrtal herrscht Chaos. Etliche Häuser sind zerstört, Straßen und Brücken nicht mehr vorhanden, hunderte Menschen werden vermisst und niemand scheint einen Überblick zu haben. Die tagelange Suche wird zur Zerreißprobe, je mehr Zeit vergeht, desto kleiner wird die Hoffnung, Joh…
 
Juli 2021: Nur noch ein paar Prüfungen, dann steht der 22-jährigen Johanna aus Bad Neuenahr-Ahrweiler ein unbeschwerter Sommer bevor. Sie ist frisch verliebt und schmiedet Pläne für eine eigene Konditorei. Auch Johannas Eltern, Ralph und Inka Orth, haben Pläne. Sie fliegen in den Mallorca-Urlaub. Aber da bahnt sich in Nordrhein-Westfalen schon eine…
 
Wir reden übers Sterben Als Akrobat steht Lorenz Matter zusammen mit seiner Frau Cornelia Clivio seit über 30 Jahren auf der Bühne. Das «Duo Scacciapensieri» vertreibt die Sorgen der Zuschauer:innen mit atemberaubenden Akrobatik-Nummern. In den ersten Jahren reiste das Duo viel, trat in zahllosen Ländern auf und als Tochter Irina zur Welt kam, reis…
 
Wieso mussten bei der verheerenden Flutkatastrophe im Juli 2021 mehr als 180 Menschen sterben? Warum wurde nicht früher gewarnt? Wer trägt Verantwortung? Host Marius Reichert begibt sich im Podcast „Die Flut – Warum musste Johanna sterben?“ in sechs Folgen zusammen mit den Eltern eines Opfers auf die Suche nach Antworten…
 
Wir reden – und schreiben – übers Sterben Diesen Monat müssen wir leider auf ein Gespräch übers Sterben verzichten. Host Elena Ibello fand aufgrund verschiedener Ereignisse – sie haben nicht zuletzt mit ihrem Herzensthema zu tun – keine Zeit, ein ausführliches und gutes Gespräch übers Sterben zu führen. Lieber als ein oberflächliches, halbherziges …
 
Wir reden übers Sterben «Trauer braucht Raum und Geduld», sagt Cinzia Sartorio. Als Ritualleiterin sieht sie es als ihre Aufgabe, einen Raum explizit für den Abschied zu schaffen und zu gestalten. Cinzia ist überzeugt, dass Rituale uns dabei helfen können, im Leben weiterzugehen. Weil sie uns helfen, etwas abzuschliessen und einen neuen Anfang zu f…
 
Wir reden übers Sterben Als seine Mutter an Krebs erkrankte und Daniel Wagner realisierte, dass sie wohl nur noch wenige Monate leben würde, rief er alle seine Kunden an und sagte ihnen: «Liebe Kunden, ich arbeite die nächsten vier Monate nicht, ich begleite jetzt meine Mutter. Wenn ihr etwas braucht, sucht euch jemand anderes, ich klinke mich aus.…
 
Wir reden übers Sterben Es ist wenig mehr als zwei Jahre her, da der Sohn von Liliane Meier starb. Ein Autounfall kostete ihn das Leben. Ohnmacht war das erste Gefühl, das Liliane überwältigte, nachdem sie erfuhr, dass ihr zehnjähriger Lou ums Leben gekommen war. Grosse Ohnmacht und dann grosser Schmerz. Mit der Zeit wich die Ohnmacht Liebe, Demut …
 
Wir reden übers Sterben Früher als üblich, anders als bisher: Folge #12 vom letzten Stündchen ist eine Spezialfolge. Wir feiern hier nämlich Geburtstag und Weihnachten auf einmal. Wir, das sind Petar Sabovic und Elena Ibello. Geburtstag feiern wir, weil der Podcast «Das letzte Stündchen» ein Jahr alt wird. Cheers! Und Weihnachten feiern wir einfach…
 
An etwas festzuhalten, was vorbei ist oder gehen will, ist total toxisch. Schon klar. Trotzdem habe ich es mein Leben lang mit aller Kraft versucht. Gleichzeitig wurde ich durch meine Erkrankungen immer wieder dazu gezwungen, loszulassen. Nun kommt die Königinnendisziplin des Loslassens auf mich zu: das Sterben. Wie das geht, darauf hab ich keine A…
 
Na, habt ihr was vermisst im ersten Teil von “Begehrenswert sein”? Titten vielleicht? Tja, aus Gründen, denn dieser Bereich meines Körpers macht mir echt zu schaffen. Kaum ein Körperteil ist so mit Weiblichkeit und Begehren verbunden, wie Brüste. Daher gibt es hier nun diese ziemlich kranke Folge. Es geht um (Silikon-)Brüste, Brustkrebs, Körperidea…
 
Krank zu sein, gilt allgemein als nicht gerade sexy. In meinem Fall zeigt meine Krankheitsgeschichte auch deutliche Spuren auf meinem Körper. Das ist nicht gerade gut fürs Selbstbewusstsein. Dabei hört Begehren ja nicht mit einer Diagnosestellung auf. Aber bin ich trotzdem attraktiv genug? Und kann ich mich überhaupt zeigen mit meinem verwundeten K…
 
Lukrativ sollte er sein, cool und am besten sinnerfüllt! Der Beruf als identitätsstiftender Teil des Lebens – kranken und behinderten Menschen wird dies durch strukturelle Diskriminierung massiv erschwert. Ich war nach vielen Hürden und Selbstzweifeln erleichtert, beruflich gut aufgestellt zu ein. Genießen konnte ich meinen Job erst, nachdem ich er…
 
Wir reden übers Sterben. «Die Autonomie, die Selbstbestimmung ist zu einem Zauberwort geworden und gleichzeitig fällt sie uns wieder auf die Füsse», sagt Prof. Dr. theol. Markus Zimmermann. Der Theologe und Ethiker befasst sich seit Jahren mit dem Sterben und hat dabei viele Erkenntnisse gewonnen. Nicht zuletzt als Präsident der Leitungsgruppe des …
 
Mein Partner und ich haben quasi heimlich unseren Kinderwunsch in die Tat umgesetzt. Mein Umfeld stellte ich vor vollendete Tatsachen, aus Angst, sie könnten mir die Schwangerschaft ausreden. Und dann kam das Kind und mit ihm die Erwartungen. Während ich mich dauerhaft selbst zermarterte, haderten alle gesunden Mütter um mich herum auch mit den Anf…
 
Die einzig große Liebe finden, heiraten, treu sein – voll mein Ding. Dachte ich. Als mein Mann mir dann offenbarte, dass er nicht länger monogam leben möchte, drohte meine scheinbar einzige Konstante wegzubrechen. Muss ich mich jetzt trennen? Aber „wer nimmt schon eine kranke Frau?“ Ein Satz, den meine Oma unbedacht zu mir sagte und der seitdem in …
 
Wollen wir nicht alle dazugehören? Zur angesagten Clique, zu den beruflich Erfolgreichen und ich vor allem: zu den Gesunden! Um den Schein zu wahren, und als Reaktion auf oft unbewusste Diskriminierung, habe ich viel auf mich genommen und mich dabei selbst verleugnet. Erst spät bekannte ich mich zu dem, was ich wirklich bin, nämlich ernsthaft krank…
 
Wir reden übers Sterben Evi Ketterer spricht in dieser Folge über ihre Arbeit als spezialisierte Pflegefachfrau in der mobilen Palliative Care. Nicht nur als Fachfrau beschäftigt sie sich täglich mit der Vergänglichkeit, sondern ebenso als praktizierende Zen-Buddhistin. Sie sagt: «Meine Patientinnen und Patienten sind auch meine Lehrerinnen und Leh…
 
Mit Ende 20 erkrankt Nataschas Freundin an Brustkrebs. In den letzten Monaten ihres Lebens weicht Natascha nicht von ihrer Seite. Es ist eine schwere Zeit - aber nicht nur: Die beiden Freundinnen teilen viele kostbare Momente. Angst vor dem Tod hat Natascha seitdem nicht mehr. Von ihrer Freundin hat sie gelernt: "Egal, was kommt: Wir nehmen es gela…
 
Als ihr Mann mit Anfang 40 völlig unerwartet stirbt, reißt es Jette den Boden unter den Füßen weg. Doch Zeit zum Trauern bleibt kaum. Jette muss sich um ihren sechs Monate alten Sohn kümmern. Wie soll sie ihm klarmachen, dass Papa nicht mehr da ist? Dazu reihen sich finanzielle Sorgen: Mit Xagos Tod fehlt es an Geld. Nach und nach gelingt es Jette,…
 
Mit 20 bekommt Lisa die Diagnose Gebärmutterhalskrebs. Auf YouTube & Instagram dokumentiert sie ihr Leben mit der Krankheit – bis zu ihrem Tod. Warum sie das gemacht hat und was ihr dieser Austausch mit fremden Menschen im Internet gegeben hat, erzählt ihre Schwester Nina. Sie kennt auch die Schattenseiten von Lisas Online-Bekanntheit: Anfeindungen…
 
Wenige Wochen vor seiner Pensionierung erleidet Mats‘ Vater einen Hirnschlag. Schnell steht fest: Er wird sich nicht erholen. Da es keine Patientenverfügung gibt, muss Mats als ältester Sohn bestimmen, wie es weitergeht. Keine leichte Entscheidung, denn es geht um die Frage: Soll sein Vater künstlich am Leben gehalten werden oder nicht?Expert*innen…
 
Mit 26 sitzt Birgit beim Bestatter und will am liebsten wegrennen. Damals denkt sie sich nichts dabei. Ihre Mutter ist gerade gestorben, natürlich fühlt sie sich beim Bestatter nicht wohl. Erst Jahre später realisiert sie, dass der ganze Bestattungsprozess auch anders gestaltet werden kann – menschlicher, individueller, schöner. Darüber findet sie …
 
Triggerwarnung: Tod eines ungeborenen Babys.Im fünften Monat ihrer Schwangerschaft erfährt Ella: Ihr Baby ist nicht lebensfähig. Es hat keine Lungenfunktion entwickelt und wird nach der Geburt sterben. Die Vorstellung, dass ihr Baby Schmerzen haben könnte, ist für Ella unerträglich. Deshalb entscheidet sie sich für eine seltene Art des Schwangersch…
 
Als die passive Sterbehilfe in Deutschland 2020 wieder erlaubt wird, geht für Renates Schwester ein Traum in Erfüllung: Endlich darf sie gehen. Denn seit dem Tod ihres Mannes und mit den körperlichen Beschwerden hat sie keine Lust mehr zu Leben. Sie bittet Renate, ihr beim Sterben zu helfen. Mit 79 Jahren stirbt Renates Schwester selbstbestimmt. Ei…
 
"Da ist nichts", hört Alex von den Ärztinnen und Ärzten immer wieder. Bildet sie sich ihre Beschwerden nur ein? Die Brustschmerzen, den Schwindel? Als sie endlich ernstgenommen wird, folgt die Schocknachricht: Alex‘ Herz hat nur noch eine Eigenleistung von 20 Prozent. Ohne Herzschrittmacher wird sie nicht überleben. In der Nacht vor der OP passiert…
 
Triggerwarnung: Die folgende Geschichte handelt von Suizid. Lin ist 12 Jahre alt, als ihr großer Bruder sich im Nebenzimmer das Leben nimmt. Jahrelang spricht sie nicht darüber. Warum auch. Es ist alles ok – das glaubt Lin zumindest. Bis es sie mit Anfang 20 mit voller Wucht einholt. Lin macht eine Therapie und erkennt, wie der Suizid ihres Bruders…
 
Im Sommer 2020 finden Passanten Josephins Bruder stark verletzt auf dem Boden eines Wohngebiets liegen. Im Krankenhaus wird er wenig später für hirntot erklärt. Bis heute wissen Josephin und ihre Familie nicht, was passiert ist. Die Tat wurde nie aufgeklärt. Um seinem Tod wenigstens den Hauch eines Sinns zu verleihen, entscheiden sie, seine Organe …
 
Diese Folge ist ein Tipp zu unserem Staffelfinale: The End – ein Podcast über Tod und Trauer von radioeins vom rbb. Der Host ist Bestatter Eric Wrede, er spielt auch in hier Folge 5 eine Rolle. Mit Journalist Alexander Osang spricht er über den gesellschaftlichen Umgang mit dem Tod. Osang hat 9/11 hautnah miterlebt, denn Osang hat zu der Zeit in Ne…
 
Wir reden übers Sterben Fabian Biasio ist Fotoreporter und Filmemacher. Schon immer hat er sich in seiner Tätigkeit mit dem Tod auseinandergesetzt – ob bewusst oder unbewusst, das kann er selbst nicht in jedem Fall sagen. Begonnen hat seine Arbeit rund um das Thema mit einer grossen Reportage aus dem Todestrakt eines US-amerikanischen Gefängnisses …
 
Wir werden alle sterben – also lasst uns endlich anfangen, entspannt mit dem Tod umzugehen. Dieser Podcast will dem Tod seinen Schrecken nehmen. Henrike Möller erzählt die Geschichten von zehn Menschen, die Erfahrungen mit Tod und Trauer gemacht haben. Persönliche Erlebnisse verbinden sich mit Informationen rund ums Thema Sterben. Immer mit dem Zie…
 
Wir reden übers Sterben Christian Ruch überlebte zwei Tumorerkrankungen in jungen Jahren. Seither habe er ein besonderes Zeitbewusstsein, sagt er heute. Und: «Ich trage täglich die Gewissheit mit mir, dass der Tod überall und sofort kommen kann.» Christian – heute 53 Jahre alt – blickt auf die Themen Sterben und Tod aber nicht nur als «Krebs-Überle…
 
Im Gespräch mit Helga Schmidtke Mehr Informationen zu Helge findest du hier: http://stillbirthcare.de/ueber-mich-und-team/ Helgas Buchtipps: - Wir gehören zu Euch: Sternenkinder und ihre Familien von Anna Hubrich - Stille Geburten sind auch Geburten und Sterneneltern sind auch Eltern von Corinna Hansen-Krewer…
 
Loading …

دليل مرجعي سريع

حقوق الطبع والنشر 2022 | خريطة الموقع | سياسة الخصوصية | شروط الخدمة
Google login Twitter login Classic login