Gott Und Die Welt عمومي
[search 0]
أكثر

تنزيل التطبيق!

show episodes
 
Liebe*r Hörer*in! Willkommen zu meinen Podcast. Die Idee entstammt einer Vorlesung aus meiner Studienzeit an der Päpstlichen Universität Gregoriana. Das Sonntagsevangelium steht hier im Mittelpunkt. Immer wieder mal gibt es aber auch Gedanken / Impulse / Ideen rund um das Thema Glaubensleben und -weitergabe.
 
Loading …
show series
 
Am 4. Adventssonntag stehen wir kurz vor Weihnachten. Heute werden wir Zeugnis einer besonderen Begegnung. Zwei Frauen treffen sich. Zwei schwangere Frauen. Eine alte und eine junge Mutter. Beide Schwangerschaften sind nicht gewöhnlich. Diese Geburten verändern die Welt. Quelle: Kath. Bibelwerk
 
Das heutige Evangelium ist der Folgetext zu dem vom vergangenen Sonntag und der zweite Teil der Erzählung über Johannes den Täufer. Im ersten Teil hatte Johannes Umkehr verkündet. Lukas vergleicht ihn deshalb mit dem Propheten, der die Gemeinde im Exil zum Aufbruch motivieren wollte. Heute hören wir von Reaktionen auf die Predigt des Johannes. Die …
 
Mit dem Evangelium am 2. Adventsonntag steigen wir einen Schritt weiter in die Vorbereitung auf die Erzählung von der Geburt des Christus ein. Am letzten Sonntag haben wir einen Text gehört, in dem der erwachsene Jesus zur Achtsamkeit mahnte. Heute gehen wir jetzt noch einen Schritt zurück in die Anfänge Jesus. Wir begegnen Johannes dem Täufer. Dem…
 
Im Advent bereiten wir uns auf das Kommen des Messias vor. Das Wiederkommen Jesu Christi wurde in der Endzeit erwartet. Heute hören wir einen Ausschnitt aus der Endzeitrede im Lukasevangelium. Die Gemeindemitglieder damals sind erschüttert von der Zerstörung Jerusalems im Jahre 70 durch die Römer. Sie stellen sich die Endzeit ähnlich gewalttätig vo…
 
Gedanken zu 2. Mose 19, 1-6: Bei der Olympiade geht es auf den ersten Blick darum, dass jede/r für sich selbst etwas erreicht - jede/r Athlet/in, jede Nation. Aber irgendwie sind doch alle Teil einer größeren Gemeinschaft, die über Ländergrenzen hinausgeht und die ein gemeinsames Ziel hat. Mit den Religionen auf dieser Welt ist es nicht anders.…
 
Gedanken zu Matthäus 7, 24-27: Die Dummen bauen ihr Haus auf Sand und riskieren, dass die Flut es wegspült. Das sagt jedenfalls die Bibel. Dumm ist aber nicht, wer sein Haus in einem der kürzlich überfluteten Gebiete gebaut hat. Dumm ist, wer sich grundsätzlich keine Gedanken um die Konsequenzen seines / ihres Handelns macht. Und Klugheit kann ents…
 
Gedanken zu 1. Könige 17, 1-16: Gott sorgt dafür, dass Elia genug zu essen und zu trinken hat. Das hat mich an ein Märchen von den Brüdern Grimm erinnert. Gerade dieses Märchen gibt einen guten Anstoß, wie wir die Not in der Welt bekämpfen können und wie wir wieder ins Lot bringen können, was eine völlige Schieflage hat.…
 
Zum Christsein gehört es, dass wir vergeben können. Leider ist das oft nicht leicht, je nachdem, wie schwer die seelischen und / oder körperlichen Verletzungen sind, die uns zugefügt wurden. Was also tun, wenn wir Versöhnung einfach nicht hinkriegen? (Definition von Versöhnung: https://www.dwds.de/wb/Versöhnung )…
 
Auf 100 Schafe aufzupassen ist schon eine Herausforderung. Aber Gott muss nicht nur 100 Menschen im Blick haben, sondern knapp 8 Milliarden. Und davon geraten eine Menge auf Abwege. Trotzdem sind wir Gott so wichtig, dass er / sie hinterherkommt.
 
Gottes Wort soll die Menschen ermutigen, aufbauen und trösten. Dazu muss aber die Person, die es weitergibt ein paar wichtige Dinge beachten und sich nicht nur selber gerne reden hören. Welche Dinge das sind, erfahrt ihr hier. Hört rein, denn ihr seid auch gemeint, auch wenn ihr nicht gerade Prediger oder Predigerin seid. :-)…
 
Es gibt Geschichten in der Bibel von Begebenheiten, die sich so nie abgespielt haben. Die Jonageschichte ist eine davon. Deshalb ist sie aber nicht weniger wahr. Sie zeigt uns nämlich, was noch geht, wenn wir von Angst und Bedrohung verschluckt worden sind.
 
Wenn wir nicht dieselbe Sprache sprechen, kann das äußerst problematisch werden, denn dann kommt es schnell zu Missverständnissen, Streit oder sogar Krieg. Aber im Grunde müssen wir nur eine Sprache wirklich gut beherrschen, um das zu verhindern. Wenn ihr wissen wollt, welche das ist, dann hört rein.…
 
In unserer Vorstellung befindet sich der Himmel oft irgendwo oben. Dass der Himmel aber ganz woanders zu finden ist, besingt das Lied „Weißt du wo der Himmel ist?“, zu dem Wilhelm Willms den Text geschrieben hat. Wenn ihr also wissen wollt, wo man den Himmel finden kann, und wie es da aussieht, dann hört rein.…
 
Wir möchten gerade jetzt, dass alles wieder normal wird und meinen damit, dass alles wieder so wird wie vorher. Aber Auferstehung bedeutet, das Alte zurückzulassen, um ein neues Leben beginnen zu können. Das Neue wird dann hoffentlich auch irgendwann zu einem Normal, das uns Sicherheit gibt. Und: Ein bisschen was fürs Osterlachen gibt es in dieser …
 
Wenn wir auf andere sehen, kann das zur Folge haben, dass wir uns klein und unzulänglich fühlen, weil wir an das nicht heranreichen, was wir da sehen: Gutes Aussehen, Erfolg oder Beliebtheit. Das ist mit Jesus nicht anders: Auch an sein Ideal werden wir nicht heranreichen. Was das Geheimnis seines Erfolges ist und wie auch wir diesen Erfolg haben k…
 
So paradox es klingt: Optimismus sorgt dafür, dass wir nicht überleben. Diese Erfahrung hat der US amerikanische Marineoffizier Jim Stockdale während des Vietnam Krieges gemacht und festgestellt, dass das Durchstehen von schlimmen Situationen nur mit Realitätssinn und Hoffnung bzw. einem festen Glauben möglich ist. Da hat er eine Menge mit Hiob gem…
 
Für Jüdinnen und Juden zur Zeit Jesu war der Jerusalemer Tempel der Ort der Gegenwart Gottes in der Welt. Durch die Auferweckung Jesu wird nun auch in Jesus selbst die Gegen- wart Gottes erfahrbar. Davon erzählt das Johannesevangelium schon ganz zu Beginn des öffentlichen Wirkens Jesu. Quelle: Kath. Bibelwerk…
 
Zum 1. März gedenken wir hier auf Helgoland der Wiederfreigabe der Insel nach dem 2. Weltkrieg. Die evakuierten Insulanerinnen und Insulaner durften nach Hause zurückkehren und hier wieder alles aufbauen. Der Prophet Jesaja singt ein trauriges Lied, das von Zerstörung erzählt. Die Kinder von Helgoland aber singen ein Lied voller Hoffnung und setzen…
 
An wenigen Stellen im Markusevangelium leuchtet auf, wie Jesu besondere Gottesbeziehung ist. Heute wird das seinen engsten Freunden geoffenbart, zugleich aber auch sein für sie un- verständlicher Weg durch den Tod ins Leben bei Gott. Das ist für sie eine verängstigende und beunruhigende Ankündigung. Quelle: Kath. Bibelwerk…
 
Mit dem Aschermittwoch beginnt die Österliche Bußzeit als Hinführung auf das zentrale Fest der Christinnen und Christen: Ostern. Dieser wichtigen Vorbereitungszeit auf das Osterfest haftet gerade durch die landläufige Bezeichnung als „Fastenzeit“ oft ein negativer Geschmack an. Quelle: Kath. Bibelwerk…
 
Sechster Sonntag – im Jahreskreis Reinheit ist mehr als Freisein von Sünde. Unrein ist ein Wesen, wenn es im Genuss verweilt oder sich in Egoismus einrollt. Die Reinheit eines Menschen bemisst sich nach dem Grad der Anziehung, die ihn zur göttlichen Mitte hinführt. Quelle: https://www.erzabtei-beuron.de…
 
Neulich wurde gesagt: „Die Kirche denkt immer, dass sie ganz viele Menschen erreicht, aber das tut sie nicht.“ Trotz Schrotflintenprinzip treffen wir die Menschen oft nicht. Aber wir könnten ja auch gezielter schießen - damit die gute Nachricht von Gottes Liebe mitten ins Herz trifft.
 
Fünfter Sonntag – im Jahreskreis Wir haben keine Zeit, sagen wir. Wahr ist: Wir haben keine Zeit zu verlieren, denn unsere Lebenszeit ist kurz. Essen, schlafen, Geschäfte machen, das ist zu wenig. Jesus hat uns gezeigt, was ein Menschenleben sein kann: Dienst für die Menschen bis zum Äußersten. Der irdische Jesus vollzieht das mit, was für den ewig…
 
Oft glauben wir etwas, weil eine bekannte Persönlichkeit uns sagt, dass es wahr ist. Auch, wenn es um Gottes Wort geht. Dabei sollte das keine Rolle spielen, denn der Heilige Geist ist die einzige „bekannte Persönlichkeit“, auf die wir hören sollten.
 
Vierter Sonntag – im Jahreskreis Wenn Jesus spricht, ist nicht nur der Inhalt seiner Rede von Bedeutung; er selbst ist das Wort Gottes für uns, daher die geheimnisvolle Macht seiner Rede. Die Dämonen zittern vor ihm; sie wissen, wer er ist: „der Heilige Gottes“. Deshalb ist seine Lehre für uns nicht nur bewundernswert; sein Wort hat die Macht, uns …
 
Wenn etwas anders ist, ist es damit nicht automatisch falsch. Das müssen wir lernen. Rut und Noomi geben uns ein gutes Beispiel dafür, wie es ist, einerseits den Mut für einen eigenen Lebensweg aufzubringen und andererseits offen zu sein für das was anders ist.
 
Dritter Sonntag – im Jahreskreis Wenn Gott in die Geschichte der Menschen eingreift, erwarten wir Großes. Jesus hat die Botschaft von Gottes Herrschaft und seinem Reich ausgerufen. Er hat seine Jünger ausgesandt und er sendet sie bis heute, bis ans Ende der Welt. Aber wo ist der Erfolg? Schon die Jünger Jesu hatten Mühe, an einen armen, demütigen M…
 
Zweiter Sonntag – im Jahreskreis Leben heißt für den Menschen wachsen und reifen, und immer wieder lernen. Man ist so lange ein lebendiger Mensch, als man bereit ist, es zu werden. Und der ist ein Christ, der weiß, dass er es erst werden muss, jeder mit der besonderen Gabe und Berufung, die er empfangen hat. Das Große wäre, jeden Tag und jede Stund…
 
Von einer Nase würde niemand erwarten, dass sie auch das Gehen übernimmt. Aber von uns Menschen wird oft erwartet, dass wir Dinge tun, die wir weder können noch mögen. Das muss aufhören! Paulus erinnert uns daran, wie wichtig es ist, das zu leben, wofür wir auch eine Begabung haben.
 
Taufe des Herrn Fest Auch die Taufe Jesu ist ein Epiphaniegeschehen: Aufleuchten des sich offenbarenden Gottes. Der Vater nennt Jesus, der sich in die Reihe der Sünder gestellt hat, seinen geliebten Sohn. Der Geist Gottes ruht auf ihm, er wird ihn in die Wüste hinausführen, dann nach Galiläa, Jerusalem, Golgota. In der Kraft dieses Geistes wird Jes…
 
Mir ist zwar noch kein Kind verloren gegangen aber dafür meine Mutter. Ich habe mir in meinem Leben selten so große Sorgen gemacht und kann gut nachempfinden, was Josef und Maria durchgemacht haben, als ihnen Jesus abgehauen ist. Gott ist übrigens auch ein Elternteil. Was wohl in Gott vorgeht, wenn wir ihm einfach abhauen?…
 
Zweiter Sonntag nach Weihnachten Die guten Anfänge kommen aus der Stille. Im unfassbaren Schweigen spricht Gott sein Wort, den ewigen Sohn. Das Licht leuchtet, es rettet und richtet. Im Licht des ewigen Wortes steht unsere Zeit, auch dieses neu begonnene Jahr. Quelle: https://www.erzabtei-beuron.de/
 
Darstellung des Herrn Fest Das Fest am 40. Tag nach der Geburt des Herrn wurde in Jerusalem mindestens seit Anfang des 5. Jahrhunderts gefeiert; es wurde „mit gleicher Freude wie Ostern begangen“ (Bericht der Pilgerin Egeria). In Rom wurde es um 650 eingeführt. Der Festinhalt ist vom Evangelium her gegeben (Lk 2, 22–40). Im Osten wurde es als „Fest…
 
Hochfest der Gottesmutter Maria Dieser Tag soll ein Anfang werden, nicht nur im Kalender. Im Namen Gottes und im Licht seines Angesichts gehen wir unsern Weg durch das neue Jahr, geborgen in seinem beständigen Schutz. Wir schauen auf den Sohn und wissen uns mit Maria und allen Heiligen verbunden. Quelle: https://www.erzabtei-beuron.de/…
 
Ungläubig haben wir auf vieles gestarrt, was uns das letzte Jahr beschert hat. Da war die Jahreslosung für das Jahr 2020 besonders wichtig: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben.“ Durch das kommende Jahr soll uns ein anderer Vers begleiten: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“ Das ist mindestens genauso wichtig, denn ein bisschen Bar…
 
Fest der heiligen Familie Für die Familie von heute, Vater, Mutter und Kinder, was kann für sie die Heilige Familie von Nazaret bedeuten? Damals war doch alles ganz anders. Alles? Maria und Josef liebten das Kind und sorgten für es. Fragen und Schmerzen warten auf das Kind und die Eltern. Nichts kann ihnen schaden: nichts dem Kind, das geliebt wird…
 
Loading …

دليل مرجعي سريع

حقوق الطبع والنشر 2022 | خريطة الموقع | سياسة الخصوصية | شروط الخدمة
Google login Twitter login Classic login